Mathematik im Wandel der Zeit

Als ich früher zur Schule ging, da waren im Mathematikunterricht 8 plus 7 noch 15. Keine Ahnung ob das heute auch noch so ist. Die Zeiten sind ja einem ständigen Wandel unterzogen.

Was früher noch Raider hieß, heißt heute Twixx. Was früher Disponent hieß, schimpft sich heute Speditionskaufman. Wobei wie bei Twixx und Raider das selbe drin ist. Nämlich ein Disponent und der muss genauso wie ich früher in der Schule auch, ebenso eine Ausbildung hinter sich haben. Und ich gehe mal davon aus, dass da auch Mathematik gelehrt wurde.

Dennoch, wie oben schon erwähnt, muss es einen Wandel in der modernen Mathematik gegeben haben. Wie ich darauf komme? Das möchte ich gern anhand eines Telefonates zwischen einem Berufskraftfahrer und einem Disponenten aufzeigen.

Der Berufskraftfahrerkollege:

Wenn ich hier auf meinen Auflieger (Ladelänge 13,60m) 8 Meter Material laden soll, dann passt das beim nächsten Kunden aber nicht mit den noch zu ladenden 7 Metern.

Der Disponent:

Du hast doch knapp 14 Meter Ladelänge zur Verfügung. Natürlich passt das und wenn es knapp wird, dann muss der Gabelstaplerfahrer hinten die Türen vom Auflieger etwas zudrücken. Ich sag dir, das passt.

Wie gesagt, warum soll nicht auch Mathematik vom Wandel der Zeit erfasst worden sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s