Rechts ist bei ihm links

Es ist früh am Morgen und ich habe bereits 2 Stunden Fahrzeit hinter mir. Der heutige Auftrag bringt mich zu einer nagelneuen Zweigniederlassung eines Kunden. Ich bin überwältigt. Da hat aber jemand mal richtig Geld in die Hand genommen und investiert. In eine riesengroße Logistikhalle mit allem was dazu gehört. Ausreichend Stellplätze für Lkw’s, eine Sicherheitsüberwachsanlage, Logistikflächen so weit das Auge sehen kann und natürlich auch neues Personal. Denn die schönste und größte Logistikanlage nützt nichts ohne Personal.

Die neue Logistikanlage macht auf mich einen hervorragenden Eindruck. Ich bin gespannt wie es wird. Da ich hier abladen muss, melde ich mich erst einmal an der Wache an. Der Kollege von der Wache ist sehr freundlich und erklärt mir wo ich genau hin und bei wem ich mich melden muss. Ich habe das Gefühl, dass der gute Mann wirklich weiß wovon er spricht und er erweckt bei mir auch den Eindruck, ein gewisses Verständnis für meinen Beruf zu haben. Denn wie oft darf ich erleben, dass wir Lkw Fahrer vom Wachanmeldedienst bestimmter Firmen wie der letzte Loui behandelt werden. Aber hier nicht. Hier ist eher gegenseitiger Respekt angesagt. So gefällt mir das.

Nach ca. einer Stunde Wartezeit auf dem Lkw Parkplatz, darf ich zur Entladung in die neue Logistikhalle hinein fahren. Mein Gott, da steckt ja richtig System drin. Alle Entladeplätze sind vorbildlich ausgeschildert und auf dem Boden ist mit gelber Farbe alles fein markiert. Super. Also wenn da einer nicht weiß wo er hin soll, dann muss er irgendwie gegen gelbe Farbe allergisch sein. Anders wäre das nicht zu erklären.

Ich habe Entladeplatz 1 zugewiesen bekommen. Der erste von insgesamt acht. Das heißt, ich stehe mit meinem Lkw ganz am Anfang der langen Halle und darf zu Fuß mit meinen Entladepapieren bis zur Mitte der Halle laufen. Aber gut, Bewegung kann für einen Berufskraftfahrer ja nicht schlecht sein. In der Mitte der langen Halle gebe ich im Versandbüro meine Papiere ab, um gleichzeitig zu erfahren, dass ich in meinem Lkw bis zur Entladung warten muss. Ok, kein Problem. Ich laufe durch die halbe Halle wieder zurück.

Zurück an meinem Lkw, so denke ich mir, kann ich ja schon mal die Plane des Aufliegers öffnen, die Seitenbretter heraus nehmen und die Spanngurte lösen, damit nachher, wenn der Gabelstaplerfahrer kommt, alles schön zur Entladung bereit steht. Währenddessen ich den letzten Spanngurt öffne, kommt ein Gabelstaplerfahrer vorbei und teilt mir mit, dass ich den Auflieger wieder verschließen soll. Ich frage ihn:

Warum denn das?

Er antwortet:

Der Auflieger wird erst dann geöffnet, wenn die Entladung beginnt. Und wann die Entladung beginnt entscheide einzig und allein ich.

Ich wende ein:

Aber das ergibt doch gar keinen Sinn.

Der Gabelstaplerfahrer erwidert mit den Worten:

Ich entscheide was hier Sinn macht und was nicht. Und jetzt mach deinen Auflieger wieder zu.

Tja, was will man machen. Da ich hier nun mal nicht das Hausrecht vertrete und so gesehen nur Gast bin, befolge ich seine Anweisung, ob sie für mich nun Sinn macht oder nicht. Aus Erfahrung weiß ich eh, dass man mit der Frage nach dem Sinn in der Logistik sowieso nicht weit kommt. Von daher, Seitenbretter wieder rein und Auflieger wieder zu. Fertig.

Nach ungefähr 1,5 Stunden kommt der selbe Gabelstaplerfahrer und ein weiterer Logistikmitarbeiter zu meinem Lkw, mit der Aufforderung meinen Auflieger zu öffnen, denn jetzt würde es mit der Entladung ‚endlich‘ losgehen. Na dann. Ich steige aus und mache das selbe was ich vor 1,5 Stunden schon einmal gemacht habe. Ich öffne wieder den Auflieger und nehme die Seitenbretter heraus. Die Spanngurte brauche ich nicht mehr zu lösen, denn die habe ich vorteilhaft für mich, vorhin nämlich offen gelassen. Währenddessen ich den Auflieger ein zweites Mal öffne, steht der Gabelstaplerfahrer mit seinem Gabelstapler einfach nur rum und guckt mir beim Arbeiten zu. Und der zweite Logistikmitarbeiter hilft ihm dabei. Ich glaube effizientes Arbeiten sieht irgendwie anders aus. Aber egal, ich entscheide ja nicht was hier sinnvoll ist oder nicht, sondern der Gabelstaplerfahrer.

Die Entladung schreitet sehr langsam voran. Zudem bekomme ich endlich meine Frage nach dem Sinn der Anwesenheit des zweiten Logistikmitarbeiters bei der Entladung beantwortet. Einerseits kontrolliert er die abgeladene Ware und andererseits gibt er dem Gabelstaplerfahrer Anweisungen, welcher dieser meiner Meinung nach, eigentlich in Eigenverantwortung durchführen müsste.

Der zweite Logistikmitarbeiter:

Anheben, weiter runter, weiter höher, nach vorn, jetzt zurück…

und so weiter und sofort.

Was mich doch etwas irritiert, ist die Tatsache, dass sich der Gabelstaplerfahrer das alles so gefallen lässt, vor allem auch in meiner Gegenwart. Diese Anweisungen untergraben doch mir gegenüber komplett seine ‚Kompetenz und Autorität‘. Und ich glaube, dass ich damit gar nicht mal so Unrecht habe. Denn als vom zweiten Logistikmitarbeiter die Anweisung und Frage kommt, die Gabeln des Gabelstaplers endlich mal weiter nach rechts zu bewegen und ob es überhaupt Sinn macht ihm Anweisungen zu geben, wenn er doch eh immer was anderes macht, brach es aus dem Gabelstaplerfahrer heraus:

Rechts ist hier bei mir links.

Ich sage zum Gabelstaplerfahrer:

Genau, lass dir bloß nichts sagen. Du entscheidest wo hier rechts und wo links ist.

Daraufhin schickt mich der Gabelstaplerfahrer in ein gelb markiertes Viereck, wo ich mich zu meiner Sicherheit während seiner Entladung aufhalten soll. Mach ich natürlich, ich will ja nicht, dass mir hier noch was passiert.

Ein Gedanke zu “Rechts ist bei ihm links

  1. Sorry, man muss sich auch nicht alles gefallen lassen. Wann ich meinen LKW aufmache, entscheide ich und sonst keiner.
    Die Lagerhilfsarbeiter, die während der achten Klasse von der Sonderschule geflogen sind, die aber heute meinen, nur weil sie in einem Tageslehrgang einen Staplerschein gemacht haben, ggü. einem LKW-Fahrer einen auf dicke Hose machen zu können, habe ich gefressen!
    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js


    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s